Kryolipolyse-Verfahren - Fragen & Antworten | Foto © www.swiss-color.com
KOSMETIKSTUDIO BINE
Fachinstitut für ästhetische Ganzheitskosmetik
ÖFFNUNGSZEITEN Dienstag - Freitag: 9 - 18 Uhr Samstag: 9 - 14 Uhr HAUTSPRECHSTUNDE immer Donnerstag TERMIN VEREINBARUNG Telefon 0871 / 61 998 KOSMETIKSTUDIO BINE Robert-Koch-Str. 2 84034 Landshut ANFAHRT BINE LIKE KRYOLIPOLYSE JET-PEEL VISIA HAUTANALYSE PERMANENT-MAKE-UP LASER HAARENTFERNUNG
Wir führen in unserem Studio ausschließlich kosmetische Anwendungen im Sinne der Schönheit sowie zur Steigerung des Wohlbefindens durch, keinerlei medizinische Behandlungen. Dr. Dr. Funk, Facharzt für plastische- und ästhetische Chirurgie ist unser medizinischer Beirat.

AUF EINEN KLICK

Bine LIKE Stempel - Gütezeichen | Grafik © www.peppUP.de

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN - KRYOLIPOLYSE

Was ist eine Kryolipolyse?

Kryolipolyse ist ein nicht invasives Verfahren um sanft Fettpölsterchen zu reduzieren. Das Verfahren ist zur Anwendung am Bauch-, Flanken sowie Rückenbereich gedacht und kann auch im Bereich der Oberschenkel, Knie, Gesäß, Oberarme und Doppelkinn eingesetzt werden.

Für wen ist das Verfahren geeignet?

Für Menschen die trotz Sport und gesunder Ernährung mit lokalen Fettpolstern zu kämpfen haben. Diäten und Sport sind für eine gesunde Lebensweise und einen fitten Körper unerlässlich, jedoch ist das Modellieren des Körpers damit schwer.

Ein Beispiel:

Eine Frau mit „Birnenfigur“ in Kleidergröße 40 treibt Sport und macht Diät oder stellt Ihre Ernährung um. Damit kann sie wohl ihr Gewicht reduzieren und wird evtl. 1-2 Kleidergrößen weniger tragen, jedoch bleibt sie eine „Birne“ nur eben dann in Kleidergröße 36 oder 38, aber sie bleibt eine „Birne“. Als attraktiv wird nicht unbedingt ein Körper empfunden der dünn und schlank ist - als attraktiv werden harmonische Formen empfunden Einfluss auf die Silhouette haben nur externe Maßnahmen wie Fettabsaugung, Fett-weg-Spritze oder Kryolipolyse.

Wer sollte keine Kryolipolyse durchführen lassen?

Wenn folgendes für Sie zutrifft:

Starkes Übergewicht Fettgewebserkrankungen Lipödem Lymphödem Kryoglobulinämie (Kältekrankheit) Kälte- oder Druckurtikaria (Nesselsucht) Blutungen, Wunden oder Blutversorgungsstörungen im zu behandelnden Areal Hauterkrankungen im Areal Schwangerschaft Die Entbindung weniger als 6 Monate zurückliegt Der Kaiserschnitt weniger als 12 Monate zurückliegt

In einem persönlichen Beratungsgespräch werden Sie über alles Risiken und Nebenwirkungen aufgeklärt

und festgestellt ob eine Kryolipolyse durchführbar ist.

Wie läuft die Behandlung ab?

Individuell wird nach den Gegebenheiten der passende Applikator gewählt. Dieser saugt das zu behandelnde Gewebe mittels Vakuum an. Der komplette Inhalt des Applikators wird nun auf etwa +4 Grad Celsius Kerntemperatur gekühlt. (Unterschied zur Plattenkühlung siehe unten: Vergleich Kryolipolysegeräte) Zunächst fühlt man dabei durch das Vakuum einen leichten Druck auf die Haut und das Gewebe und schließlich eine intensive, nicht unangenehme Kälte – ein Gefühl das sehr schnell verschwindet. Die Behandlung ist sehr schmerzarm und dauert, je nach Areal, ca. 60 bis 80 Minuten. Nach der Sitzung wird das behandelnde Areal intensiv massiert, dies beschleunigt den Abbau der kristallisierten Zellen.

Was passiert im Körper bei solch einer Anwendung?

Studien aus den Jahren 2008 und 2009 sowie Behandlungserfahrungen zeigen, dass durch einen lang anhaltenden Kältereiz Fettzellen kristallisieren und schließlich „Selbstmord“ begehen, fachlich genannt es entsteht eine Apoptose. Die abgestorbenen Fettzellen werden innerhalb der nächsten 8-16 Wochen über die Leber und Lymphe abgebaut. Da die Lipide (Fette) einen schrittweisen Abbau durchlaufen, ist bei den Blutlipiden und der Leberfunktion keine gefährliche Veränderung festzustellen. Haut und Bindegewebszellen sind der Kälte gegenüber tolerant und überstehen dieses Verfahren unbeschadet.

Gibt es Nebenwirkungen?

Dieses Verfahren erwies sich als risikoarm und schonend. Maximal ist unmittelbar nach der Kryolipolyse die Haut gerötet bei sehr empfindlicher Haut kann es zu leichten Hämatomen (durch das Vakuum aber sehr selten) kommen. Ein leichtes, dumpfes Taubheitsgefühl kann für einige Tage bis Wochen auftreten. Das Areal kann für einige Stunden oder Tage berührungsempfindlicher und druckempfindlicher reagieren.

Welche Ergebnisse kann ich erzielen?

Im Schnitt wird eine Reduktion des angesogenen Areals von ca. 20-30% pro Sitzung erreicht, was aber sehr variieren kann. Dies wird beeinflusst von der Stoffwechseltätigkeit die bei jedem Menschen sehr individuell ist.

Kann ich das Ergebnis noch verbessern?

Definitiv. Eine eiweißreiche Ernährung gestützt auf langkettigen Kohlehydraten fördert die Fettverbrennung und heizt den Stoffwechsel an. Ebenso ist viel Trinken und ausreichend Bewegung ein Booster für den Stoffwechsel und somit für den Abtransport.

Brauche ich mehr Sitzungen?

Dies ist abhängig von der Ausgangssituation und der jeweiligen Konstitution. Eine zweite Behandlung kann frühestens nach 4 – 6 Wochen durchgeführt werden.

Gibt es Unterschiede bei den Geräten?

Definitiv!!!!!

Lassen Sie sich persönlich beraten und keinesfalls sofort behandeln, eine Bedenkzeit von mind. 24 Stunden schreibt der Gesetzgeber vor und soll Ihnen genügend Zeit zum Überdenken geben. Viele Geräte auf dem Markt verfügen lediglich über eine Kühlfläche von 40% die ausgereifte Technik unseres Gerätes verschafft eine Kühlfläche von 100%.

Auf dem Markt gibt es zur Zeit im Prinzip drei Geräteversionen

Geräte mit denen Platten aufgelegt werden Geräte mit Ansaug-Applikatoren und zwei integrierten Platten (erkennt man meist daran, dass der Applikator aus Kunststoff ist Geräte mit Ansaug-Applikaotoren (aus Metall) und Kühlfasern im gesamten Ansaugbereich (= Gerät im Kosmetikstudio Bine) Viele Geräte kühlen meist nur zwischen zwei, im Handstück liegende Metallplatten, wir verfügen über 260% mehr Kühlleistung durch komplett mit Kühlfasern ausgestatteten Metallapplikatoren (siehe unten: Vergleich der Kryolipolysegeräte mit Wärmbildaufnahmen). Wir arbeiten mit 6 verschiedenen Applikatoren in Form und Größe um jeder Körperzone optimal gerecht zu werden.

Vergleich der Kryolipolysegeräte

Jeder Körper, jedes Fettgewebe, jede Haut ist individuell.

Wir verlassen uns nicht auf Aussagen der Hersteller sondern messen nach jeder Behandlung die erreichte Kerntemperatur, nicht die Kühltemperatur des Gerätes ist ausschlaggebend, sondern die Kerntemperatur die im Gewebe ankommt.

Wie bei den Staubsaugern: Es hilft nichts wenn der Motor 2000 Watt hat aber vorne in der Bürste nur

1000 Watt ankommen.

Kryolipolysegerät - mit Kühlung zwischen 2 Platten

Man sieht, dass bei einem Gerät, das lediglich mit Kühlplatten arbeitet nur der Rand des Gewebes gekühlt wird, und keine komplette Kühlung erreicht wird. Was natürlich das Ergebnis schmälert und mehr Sitzungen notwendig sind. Diese Geräte sind natürlich kostengünstiger und somit auch die Behandlung aber auch die Ergebnisse deutlich geschmälert.

Kryolipolysegerät - mit Komplettkühlapplikatoren (= Gerät im Kosmetikstudio Bine)

Zum Verglich sieht man mit unserem Kryolipolysegerät die Messwerte mit der Wärmebildkamera, welche wir auch nach jeder Sitzung anwenden um die Kerntemperatur zu ermitteln.
Fotos © KryoShape
Zonen Frau Zonen Mann
ÖFFNUNGSZEITEN Di. - Fr. 9 - 18 Uhr Sa. 9 - 14 Uhr TERMIN VEREINBARUNG Telefon 0871 / 61 998 KOSMETIKSTUDIO BINE Robert-Koch-Str. 2 84034 Landshut
Kryolipolyse im Kosmetikstudio Bine Kryolipolyse im Kosmetikstudio Bine Kryolipolyse im Kosmetikstudio Bine Kryolipolyse im Kosmetikstudio Bine Zurück zu FRAGEN & ANTWORTEN Zurück zu FRAGEN & ANTWORTEN
Fachinstitut für ästhetische Ganzheitskosmetik

Wir führen in unserem Studio ausschließlich kosmetische

Anwendungen im Sinne der Schönheit sowie zur Steigerung des

Wohlbefindens durch, keinerlei medizinische Behandlungen.

Dr. Dr. Funk, Facharzt für plastische- und ästhetische Chirurgie ist

unser medizinischer Beirat.

AUF EINEN KLICK

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN -

KRYOLIPOLYSE

Was ist eine Kryolipolyse?

Kryolipolyse ist ein nicht invasives Verfahren um sanft Fettpölsterchen zu reduzieren. Das Verfahren ist zur Anwendung am Bauch-, Flanken sowie Rückenbereich gedacht und kann auch im Bereich der Oberschenkel, Knie, Gesäß, Oberarme und Doppelkinn eingesetzt werden.

Für wen ist das Verfahren geeignet?

Für Menschen die trotz Sport und gesunder Ernährung mit lokalen Fettpolstern zu kämpfen haben. Diäten und Sport sind für eine gesunde Lebensweise und einen fitten Körper unerlässlich, jedoch ist das Modellieren des Körpers damit schwer.

Ein Beispiel:

Eine Frau mit „Birnenfigur“ in Kleidergröße 40 treibt Sport und macht Diät oder stellt Ihre Ernährung um. Damit kann sie wohl ihr Gewicht reduzieren und wird evtl. 1-2 Kleidergrößen weniger tragen, jedoch bleibt sie eine „Birne“ nur eben dann in Kleidergröße 36 oder 38, aber sie bleibt eine „Birne“. Als attraktiv wird nicht unbedingt ein Körper empfunden der dünn und schlank ist - als attraktiv werden harmonische Formen empfunden Einfluss auf die Silhouette haben nur externe Maßnahmen wie Fettabsaugung, Fett-weg-Spritze oder Kryolipolyse.

Wer sollte keine Kryolipolyse durchführen

lassen?

Wenn folgendes für Sie zutrifft:

Starkes Übergewicht Fettgewebserkrankungen Lipödem Lymphödem Kryoglobulinämie (Kältekrankheit) Kälte- oder Druckurtikaria (Nesselsucht) Blutungen, Wunden oder Blutversorgungsstörungen im zu behandelnden Areal Hauterkrankungen im Areal Schwangerschaft Die Entbindung weniger als 6 Monate zurückliegt Der Kaiserschnitt weniger als 12 Monate zurückliegt

In einem persönlichen Beratungsgespräch werden Sie über

alles Risiken und Nebenwirkungen aufgeklärt und festgestellt

ob eine Kryolipolyse durchführbar ist.

Wie läuft die Behandlung ab?

Individuell wird nach den Gegebenheiten der passende Applikator gewählt. Dieser saugt das zu behandelnde Gewebe mittels Vakuum an. Der komplette Inhalt des Applikators wird nun auf etwa +4 Grad Celsius Kerntemperatur gekühlt. (Unterschied zur Plattenkühlung siehe unten: Vergleich Kryolipolysegeräte) Zunächst fühlt man dabei durch das Vakuum einen leichten Druck auf die Haut und das Gewebe und schließlich eine intensive, nicht unangenehme Kälte – ein Gefühl das sehr schnell verschwindet. Die Behandlung ist sehr schmerzarm und dauert, je nach Areal, ca. 60 bis 80 Minuten. Nach der Sitzung wird das behandelnde Areal intensiv massiert, dies beschleunigt den Abbau der kristallisierten Zellen.

Was passiert im Körper bei solch einer

Anwendung?

Studien aus den Jahren 2008 und 2009 sowie Behandlungserfahrungen zeigen, dass durch einen lang anhaltenden Kältereiz Fettzellen kristallisieren und schließlich „Selbstmord“ begehen, fachlich genannt es entsteht eine Apoptose. Die abgestorbenen Fettzellen werden innerhalb der nächsten 8- 16 Wochen über die Leber und Lymphe abgebaut. Da die Lipide (Fette) einen schrittweisen Abbau durchlaufen, ist bei den Blutlipiden und der Leberfunktion keine gefährliche Veränderung festzustellen. Haut und Bindegewebszellen sind der Kälte gegenüber tolerant und überstehen dieses Verfahren unbeschadet.

Gibt es Nebenwirkungen?

Dieses Verfahren erwies sich als risikoarm und schonend. Maximal ist unmittelbar nach der Kryolipolyse die Haut gerötet bei sehr empfindlicher Haut kann es zu leichten Hämatomen (durch das Vakuum aber sehr selten) kommen. Ein leichtes, dumpfes Taubheitsgefühl kann für einige Tage bis Wochen auftreten. Das Areal kann für einige Stunden oder Tage berührungsempfindlicher und druckempfindlicher reagieren.

Welche Ergebnisse kann ich erzielen?

Im Schnitt wird eine Reduktion des angesogenen Areals von ca. 20-30% pro Sitzung erreicht, was aber sehr variieren kann. Dies wird beeinflusst von der Stoffwechseltätigkeit die bei jedem Menschen sehr individuell ist.

Kann ich das Ergebnis noch verbessern?

Definitiv. Eine eiweißreiche Ernährung gestützt auf langkettigen Kohlehydraten fördert die Fettverbrennung und heizt den Stoffwechsel an. Ebenso ist viel Trinken und ausreichend Bewegung ein Booster für den Stoffwechsel und somit für den Abtransport.

Brauche ich mehr Sitzungen?

Dies ist abhängig von der Ausgangssituation und der jeweiligen Konstitution. Eine zweite Behandlung kann frühestens nach 4 – 6 Wochen durchgeführt werden.

Gibt es Unterschiede bei den Geräten?

Definitiv!!!!!

Lassen Sie sich persönlich beraten und keinesfalls sofort behandeln, eine Bedenkzeit von mind. 24 Stunden schreibt der Gesetzgeber vor und soll Ihnen genügend Zeit zum Überdenken geben. Viele Geräte auf dem Markt verfügen lediglich über eine Kühlfläche von 40% die ausgereifte Technik unseres Gerätes verschafft eine Kühlfläche von 100%.

Auf dem Markt gibt es zur Zeit im Prinzip drei Geräteversionen

Geräte mit denen Platten aufgelegt werden Geräte mit Ansaug-Applikatoren und zwei integrierten Platten (erkennt man meist daran, dass der Applikator aus Kunststoff ist Geräte mit Ansaug-Applikaotoren (aus Metall) und Kühlfasern im gesamten Ansaugbereich (= Gerät im Kosmetikstudio Bine) Viele Geräte kühlen meist nur zwischen zwei, im Handstück liegende Metallplatten, wir verfügen über 260% mehr Kühlleistung durch komplett mit Kühlfasern ausgestatteten Metallapplikatoren (siehe unten: Vergleich der Kryolipolysegeräte mit Wärmbildaufnahmen). Wir arbeiten mit 6 verschiedenen Applikatoren in Form und Größe um jeder Körperzone optimal gerecht zu werden.

Vergleich der Kryolipolysegeräte

Jeder Körper, jedes Fettgewebe, jede Haut ist individuell.

Wir verlassen uns nicht auf Aussagen der Hersteller sondern messen nach jeder Behandlung die erreichte Kerntemperatur, nicht die Kühltemperatur des Gerätes ist ausschlaggebend, sondern die Kerntemperatur die im Gewebe ankommt.

Wie bei den Staubsaugern: Es hilft nichts wenn der Motor

2000 Watt hat aber vorne in der Bürste nur 1000 Watt

ankommen.

Kryolipolysegerät - mit Kühlung zwischen 2 Platten

Man sieht, dass bei einem Gerät, das lediglich mit Kühlplatten arbeitet nur der Rand des Gewebes gekühlt wird, und keine komplette Kühlung erreicht wird. Was natürlich das Ergebnis schmälert und mehr Sitzungen notwendig sind. Diese Geräte sind natürlich kostengünstiger und somit auch die Behandlung aber auch die Ergebnisse deutlich geschmälert.

Kryolipolysegerät - mit Komplettkühlapplikatoren (= Gerät im

Kosmetikstudio Bine)

Zum Verglich sieht man mit unserem Kryolipolysegerät die Messwerte mit der Wärmebildkamera, welche wir auch nach jeder Sitzung anwenden um die Kerntemperatur zu ermitteln.
Kryolipolyse im Kosmetikstudio Bine Kryolipolyse im Kosmetikstudio Bine Zurück zu FRAGEN & ANTWORTEN Zurück zu FRAGEN & ANTWORTEN
ÖFFNUNGSZEITEN Di. - Fr.: 9 - 18 Uhr | Sa.: 9 - 14 Uhr 0871 - 61 998